Weisungen betreffend die praktische Motorrad-Grundschulung (PGS) und den Kurs über Verkehrskunde (VK

Sehr geehrte Damen und Herren Am 1. Januar 2021 treten die vom Bundesrat Ende 2018 beschlossenen revidierten Führerausweisvorschriften in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt abgeschlossene praktische Motorrad-Grundschulungen (PGS) wie auch Kurse über Verkehrskunde (VKU) sind unbeschränkt gültig. Die PGS dauert neu für alle Motorradkategorien einheitlich12 Stunden, dafür muss sie nur noch beim Erwerb der ersten Motorradkategorie besucht werden. Damit wird die Grundschulung für Motorräder der A1 von 8 auf 12 Stunden zeitlich und inhaltlich ausgebaut. Der bisherige Kursteil 2 entfällt. Diesen absolvierten Bewerbende um den Führerausweis der Kategorie A, die im Besitz der Unterkategorie A1 waren.

Der VKU kann neu auf mindestens zwei statt wie heute auf vier Tage verteilt werden. Die Qualität der im VKU eingesetzten Lehrmittel wird von den Kantonen bei der Auditierung der Fahrschulen im Rahmen der Qualitätskontrolle überprüft. Sie genehmigen die Lehrmittel nicht mehr wie heute vorgängig.

Die Weisungen betreffendd ie praktische Motorrad-Grundschulung( PGS) und den Kurs über die Verkehrskunde (VKU) werden entsprechend angepasst. Die aktualisierten Weisungen treten am 1. Januar 2021 in Kraft.

Freundliche Grüsse Bundesamt für Strassen

Jürg Rötlisberger

Direktor

Beilagen:

Weisungen betreffend die praktische Motorrad-Grundschulung (PGS)

Weisungen betreffend den Kurs über Verkehrskunde (VKU)


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter